Ayurveda-und Yoga-Praxis Katrin Braito - Oberdorf 11,  A-6673 Haldensee-Grän, Tel.nr. 0043-676-5337727
Ayurveda - Die Mutter der Medizin

Ayurveda ist die traditionelle indische Medizin, deren Wurzeln bis in das dritte Jahrtausend vor Christus zurückreichen. Der Begriff Ayurveda setzt sich zusammen aus »ayus«, leben und »veda«, Wissen. Daraus ergibt sich »Wissen vom Leben«, was genau den Prinzipien der traditionellen indischen Medizin entspricht: medizinische Lehre und Lebenskunst in einem. Denn obwohl die Medizin einen bedeutenden Stellenwert im Ayurveda hat, ist er nicht nur heilkundlich ausgerichtet. Vielmehr erfassen seine Konzepte alle Aspekte des täglichen Lebens und finden in gesunden wie kranken Tagen gleichermaßen Anwendung.

Ayurveda möchte dem Leben mehr Jahre und den Jahren mehr Leben geben.

So bietet Ayurveda wirksame Ansätze gegen eine Reihe von Erkrankungen, bei deren Behandlung der westlichen Medizin bislang Grenzen gesetzt sind. Nicht umsonst hat er sich inzwischen auch hierzulande einen festen Platz zwischen Tradition und Moderne erobert.

Traditionell wird Ayurveda in drei verschiedene Therapiemethoden unterschieden:

  • Yuktivyapasraya - rationale Therapien
  • Sattvavajaya - psychologische Therapien
  • Devavyapashraya - spirituellen Therapien

Die rationalen Therapien, wie Yoga, Ernährungs- und Kräutertherapien, Panchakarma oder Massage, balancieren die Doshas aus, wirken Agni-stärkend (stärken das Verdauungsfeuer) und fördern das körperliche und mentale Gleichgewicht. Der Gewebsstoffwechsel (Dhatvagni) wird optimiert und Ojas, unsere glücksverantwortliche Lebens- und Immunkraft, wird gebildet.

Die psychologischen Therapien lösen mentale Blockaden durch gesprächstherapeutische Maßnahmen und behandeln psychische Erkrankung mit Hilfe spezieller Kräuterrezepturen (Medhya Rasayanas) zur geistigen Stärkung.

Die spirituellen Therapien beseitigen subtile Störfaktoren mit Hilfe von Mantra, Meditation oder Ritualen.